Abschied nehmen....

Gott spricht;

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst.
Ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein.

 

 

 

Liebe Oma,

 

ich danke dir, für die schönen Gespräche, die wir miteinander hatten.

Ich danke dir, für das gemeinsame Lachen.

Ich danke dir, dass ich als Kind immer zu dir kommen durfte.

Ich danke dir, für jede gemeinsame Stunde.

 

Ich hab dich lieb, dies habe ich dir immer wieder gesagt und ich denke, du hast es auch gewusst.

In meinem Herzen ist eine tiefe Leere, eine starke Traurigkeit, weil ich dich mit jedem Tag vermisse und weis, dass wir uns auf dieser Erde nicht mehr begegnen werden.

Aber ich möchte nicht nur trauern, ich möchte mich auch freuen – für dich, dass Gott dich von deinem Leiden befreit und in seine herrliche Ewigkeit geholt hat.

 

------

 

Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur,
die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.

 

 Nicht nur trauern wollen wir,
dass wir sie verloren,
sondern dankbar sein,
dass wir sie gehabt haben.

 

Ich hab' das Leiden überwunden,
bin nun befreit von Schmerz und Pein,
denkt oft an mich in stillen Stunden
und lasst mich immer bei euch sein.

 

Aus unserem Leben bist du gegangen,
aber in unserem Herzen bleibst du.

 

 

 

In ewiger Liebe und Dankbarkeit,

Deine Christin.

7.11.11 17:01

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen